Kindermund Fussballsprüche - Fussballerzitate.de - Weisheiten, Sprüche und Zitate der Fußballwelt

Suchen
fussballerzitate.de
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

    
Kindermund - Zitate
mit freundlicher Genehmigung und Unterstützung von
Alle Zitate wurden freundlicherweise vom Kindermund-Verlag zur Verfügung gestellt. Aktuell plant der Verlag nun ein Buch mit Kindersprüchen rund um das Thema Fussball. Aktuell werden immer noch Sprüche der kleinen Fussballkenner gesucht, die dann ggfs. im Buch veröffentlicht werden. Keine Frage, dass fussballerzitate.de natürlich sehr gerne dabei behilflich ist und euch alle da draussen bittet passende Sprüche an den Verlag zu schicken. Das könnt ihr über DIESEN LINK machen oder natürlich auch über das fussballerzitate.de Kontaktfomular.
Dialog zwischen FJugend Spieler Ruben und Trainer Stephan, SV Berliner Amateure. Kurz nach der Halbzeit beim Stande von 1:5 zwischen SV Amateure Berlin und Hansa 07, F2-Jugend: "Du, Papa, ich dachte, der gelbe Torwart (Can) gehört zu den Gelben (Hansa 07)!" (Ruben) "Du, das dachte ich zwischenzeitig auch!" (Trainer Stephan, SV. Berliner Amateure)

Fußball-EM 2008. Nachdem Deutschland gegen Kroatien verloren hat, meint Tim (9):
»Ist ja kein Wunder, dass die verloren haben – die sieht man im Fernsehen ja bloß Nutella essen und nicht trainieren!«

Ich spiele mit meiner 8. Klasse Fußball. Ich habe mir gerade neue Sportschuhe gekauft und weihe diese auf der aufgeweichten Wiese ein. Entsprechend sehen sie dann auch aus.
Da meint Christian, einer der Schüler, besorgt: »Was wird da wohl Ihre Mama sagen, wenn Sie mit so dreckigen Schuhen heimkommen?«

Julius (2) spielt sehr gerne Fußball. Als er mal wieder wirklich gut gekickt hat, kommentiert er das so:
»Ich bin ein richtig guter Fuß- ..., Fuß-..., Fuß ... gänger.«

Ich wecke meinen Sohn, der ein Fußballnarr ist. Als er wach wird, streckt er den Finger in die Luft und sagt:
»Erste Halbzeit!«

Simone (6) unterhält sich mit ihrem Bruder über Fußball.
Simone: »Ich bin für Bayern. Die sind nämlich Erster in der Kapelle!«

Thema Fußball-WM. Marik (4):
»Also ich bin für Deutschland!« ... kurzes Überlegen ... »Und Legoland!«

Michael (4) kommt begeistert, aber völlig geschafft vom Kinderfußball.
Er stöhnt: »Boah, Mama, ich bin ganz ausgepudert!«

Der Arzt guckt auf meinen kugelrunden Bauch und fragt Alexander (6):
»Bekommst du noch ein Büderchen oder ein Schwesterchen?«
Alexander: »Ein Brüderchen.« »Hast du dir denn ein Brüderchen gewünscht?« »Nein!«
Arzt: »Was denn?«
Alexander: »Einen Fußball!«

Simon kommt verschlafen aus dem Bett und möchte etwas trinken. Im Fernsehen läuft gerade ein Fußballspiel mit den Holländern. Als er die vielen Zuschauer in orangefarbenen Kleidern sieht, wundert er sich:
»Wo kommen denn die vielen Straßenbauarbeiter her?«

Wilko (2) spielt leidenschaftlich gern Fußball. Mama schießt ihm den Ball zu.
Wilko lobt: »Bravo! Guter Schiss!«

Rune (3) kommentiert ein Fußballspiel der deutschen Nationalmannschaft bei der WM:
»Wenn die jetzt verlieren, sind sie weg von der Scheibe.«

Bei einem Deutschlandspiel der Fußball-WM werden zahlreiche Fouls in Superzeitlupe wiederholt. Nach einer Weile stellt Wilko (3) fest:
»Immer wenn die so langsam laufen, fällt einer um.«

Tobias (6) erklärt Fußball:
»Soll ich dir mal erklären, wie ein Fußballspieler angefault wird? Da muss man immer treten und sich auf den Boden legen und kein Tor schießen und wenn man dann so lange auf der Wiese liegt, dann ist man angefault.«

Richard (6) erzählt stolz, dass er Fußball spielt. Er wird gefragt:
»Und wo stehst du, in der Abwehr oder im Sturm?«
Richard mit breiter Brust: »Ich steh im Abseits!«

Zwei Jungs (ca. 6) unterhalten sich.
Junge A : »Was willst du später mal werden?« Junge B: »Fußballspieler.«
»Beim HSV?« »Nee bei Deutschland!«

Maria (4) beim Fußball: »Ich bin der Schießer und du der Torwart!«

Als Marlen (5) noch ein Baby war, brachte ihr Papa einmal aus Brasilien ein kleines Fußball-Trikot mit. Als sie es nun wieder in den Händen hält, erinnert sie sich:
»Weißt du noch, Mama? Da war Papa ganz weit weg ... in Brasilikum!«

Alexander (4) versucht, mich mit zuckersüßem Lächeln und großen Kulleraugen zu überreden, ihm mehr Süßigkeiten zu geben. Als ich darauf zu ihm sage:
»Na, du wirst ja mal ein richtiger Charmeur!«, erwidert Alex ganz empört: »Nein gar nicht, ich werd’ mal Fußballer!«

Wir schauen gemeinsam das Fußball-Länderspiel Deutschland gegen die Schweiz im Fernsehen an. Papa nörgelt bereits nach kurzer Zeit:
»Boah, die erste Viertelstunde ist ja schon mal total lahm!«
Kim verteidigt die Mannschaft: »Aber Papi, die anderen können nicht schnell sein, das sind doch Schweizer!«

Yuki (5) erklärt Fußball: »Wenn die Männer ein Tor geschossen haben, bilden sie einen Freuhaufen!«

»Wie war denn das Fußball-Training?«, frage ich unseren Sohn Maks (5). »Eigentlich gut, ich habe nur einen Fehler gemacht«, antwortet er.
»Welchen denn?«, will ich wissen. »Na ja, der Trainer hat gesagt, ich darf beim Spiel nicht im Tor stehen, wenn ich kein Torhüter bin.«

Maks (5) nach dem Fußballspiel:
»Mama, stell dir vor, ich hätte fast ein Tor geschossen! Wenn der Torwart es nicht gehalten hätte.«

Tommy (5) zupft mich am Ärmel und berichtet:
»Heute spiele ich nicht Fußball auf dem Spielplatz.« »Sondern?« »Beleidigte Leberwurst.«

L. (4) spielt Fußball mit seinen Freund. L. steht im Tor und sein Freund schießt ins Tor.
L. meint dazu nur: »Das war kein Tor, der Ball ist wieder rausgekullert.«

Zwei Vierjährige sortieren ihre Fußballkarten:
»Schweinsteiger ist ein komischer Name. Ich würde gern mal sehen, wie der auf sein Schwein steigt!« - »Du bist dumm, dabei darf doch keiner zuschauen!«
»Vielleicht rennt das Schwein auch immer weg ...« »Aber Schweinsteiger ist der Beste, der rennt schneller!«

Frage im U6-Fußball-Training, Regelkunde:
»Wer weiß, was die Karten bedeuten?« Ein Sechsjähriger: »Gelb bedeutet Foul, und Rot zeigt der Schiri, wenn der Krankenwagen kommen muss!«

Ich schieße auf der Arbeit gegen Nico (8) Elfmeter. Er stellt fest:
»Es steht 5:5. Wenn wir uns die Tore teilen, gewinn ich 7:3!«

»Das sind ja bisher mehr Tore als Fouls!« sagt mein Sohn Leander (10), nachdem das 5. Tor für Deutschland im Halbfinale der WM 2014 gefallen ist.

Als Deutschland bei der WM 2010 das Spiel gegen Spanien verliert, sage ich zu unserem Sohn Louis (2):
»Schade, Deutschland hat verloren.
«Er meint zuversichtlich: »Das finden wir wieder, Mama!«

Elias (9) fragt nach der 1. Halbzeit Deutschland gegen Brasilien:
»Mama, spielen die jetzt überhaupt noch die zweite Halbzeit?«

Mio (5) fragt seinen Vater: »Hat Deutschland das Achtelfinale gewonnen?« »Ja.« »Sind wir jetzt im Neuntelfinale?«
 
(c) 2017 by fussballerzitate.de
Bewertungen zu fussballerzitate.de

(c) 2017        home        Datenschutz

Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü